IHK-Recyclingbörse

Die Recyclingbörse ist ein überbetriebliches Vermittlungssystem für verwertbare Abfälle bzw. Produktionsrückstände. Die Börse eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Angebote und Nachfragen für Abfälle bundesweit und kostenfrei in das Internet zu stellen und somit erfolgreiche Kontakte für eine Abnahme zu erhalten. Darüber hinaus ermöglicht die IHK-Recyclingbörse eine eigene Recherche nach Angeboten und Nachfragen für bestimmte Abfallstoffe im Internet. Damit können Unternehmen ihre verwertbaren Abfälle wieder der Kreislaufwirtschaft zuführen.

Warum eine IHK-Recyclingbörse?
  • Aktive Förderung der Kreislaufwirtschaft
  • Erkundung neuer Verwertungsmöglichkeiten
  • Überregionale Markttransparenz
  • Schonung knapper Ressourcen
  • Freiwilliger und eigenverantwortlicher Beitrag der Wirtschaft zum Umweltschutz
Wie funktioniert die IHK-Recyclingbörse?
Wenn Sie verwertbare Abfälle / Produktionsrückstände nachfragen oder anbieten wollen, dann schauen Sie ins Internet, unter www.ihk-recyclingboerse.de . Dort können Sie nach allen aufgegebenen Inseraten suchen oder selbst ein Inserat unter Angabe Ihrer Kontaktdaten einstellen.

Wenn Sie selbst ein Inserat (Angebot oder Nachfrage) aufgeben wollen, geht dies ebenfalls über die Börse. Das System wird Sie insbesondere um folgende Angaben bitten:
  • Art und Zusammensetzung des Abfalls / Produktionsrückstandes
  • Menge und Anfallhäufigkeit
  • Anfallstelle
  • Art der Verpackung
  • Transportmöglichkeit
Die Inserate werden umgehend von den zuständigen Mitarbeitern der IHK freigeschaltet.
Die IHKs beschränken sich darauf, die Kontakte zwischen anbietenden und nachfragenden Unternehmen herzustellen. Die jeweiligen Liefer- und Annahmebedingungen vereinbaren die Unternehmen untereinander. Die Anonymität des Inserenten bleibt stets gewährt.

letze Aktualisierung: 17.07.2014